Acher- und Bühler Bote

Wachsende Nachfrage auf der Seine

Unternehmen Stinus Orthopädie und Stinova ziehen positive Unternehmensbilanz

Dass die Unternehmen Stinus Orthopädie und Stinova bestens aufgestellt sind, wurde bei der gemeinsamen bilarehrung  in Kehl-Sundheim deutlich. So haben sich nach Aussage der Geschäftsführer Sabine Stinus-Sandhacker und Jörg Sandhacker die Aktivitäten in den Märkten erwartungsgemäß entwickelt. Vor allem im Bereich der Maintenance für die Binnenschifffahrt würde sich die strategische Ausrichtung der Firma positiv bemerkbar machen, Stinova könnte hier eine stätig wachsende Nachfrage verzeichnen. „Zurzeit betreuen wir Schiffe auf dem Rhein, der Donau, der Rhöne und der Seine. Dieser Bereich ist weiterhin ausbaufähig.“, so Jörg Sandhacker, der sich wie Sabine Stinus-Sandhacker bei den Mitarbeitern für deren „Loyalität und großartigen Einsatz“ bedanken.

In der Orthopädie-Schuhtechnik und damit im klassischen stinova-Segment seien die Umsätze stabil. So konnten auch in diesem Jahr wieder Aufträge für technische Orthopädiebetriebe und Sanitätshäuser sowie Arztpraxen generiert werden. Erfreulich sei auch die Entwicklung bei individuell gefertigten Möbeln und Sitzmöbeln für den Privatbereich. Dadurch, dass sich die Bereiche Schreinerei, Schlosserei, Näherei und Polsterei unter einem Dach befinden, seien für Design und Individualität kaum Grenzen gesetzt. Viel positives und Neues wurde auch aus dem Unternehmen Stinus Orthopädie berichtet, das sich „sehr gut weiterentwickelte“, so der Hauptgesellschafter Hartmut Stinus und der Geschäftsführende Gesellschafter Ferdinand Weber.

Besonders im Bereich der biomechanischen Bewegungsanalyse wurden auch am neuen Standort in Schramberg neue Maßstäbe gesetzt. Neben den gut weiterbildeten Meistern wurde das Team verstärkt. So versorgen die Techniker von Stinus nicht nur Leistungssportler wie die Volleyball-Bundesligamannschaft des TV-Bühl, sondern auch viele Hobbysportler. Aber auch im Bereich der Versorgung von Patienten nach Schlaganfall könne Stinus Orthopädie gerade als Komplettanbieter in der Orthopädie-Technik, Orthopädie-Schuhtechnik und Reha-Technik solche Patienten betreuen. Hierzu gehörten Versorgungen wie Funktionsersatzstücke, sogenannte Orthesen, speziell gefertigte Einlagen oder orthopädische Schuhe bis hin zu Elektrorollstühlen. Bei den immer häufiger vorkommenden Komplikationen beim diabetischen Fuß arbeiten die zertifizierten Orthopädie-Schuhtechnik-Meister sehr gut mit den Wundzentren zusammen.

Seit 30 Jahren ist Katja Bohnert bei Stinus Orthopädie tätig, seit 25 Jahren Maria Bögner und seit 15 Jahren Bernd Baumann und Lilja Krutsch. Für zehn Jahre Mitarbeit geehrt: Marianne Hahn-Wunsch, Katharina Müller, Elisabeth Volk-Schreiner und Jonas Schlemmer. Seit 25 Jahren sind Klothilde Horn und Heinz-Dieter Jurzyk Mitarbeiter bei der Firma Stinova und Mathias Maier seit 20 Jahren. Weiter wurden Angelika Arbogast für 15 Jahren und Lidia Jakunin für zehn Jahre geehrt.